Glück

Nach Glück streben die Menschen ihr Leben lang. Oft wünschen wir uns das Glück einfach passiert ohne, dass wir etwas dafür tun müssen. Dennoch müssen wir für ein dauerhaft glückliches Leben die Verantwortung selbst übernehmen. Wie das Sprichwort so schön sagt:"Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied." Aber was genau ist Glück eigentlich? Ein Gefühl, ein vorübergehendes berauschendes Ereignis oder ein dauerhafter Zustand? Im Gehirn sind die Botenstoffe Dopamin und Serotonin verantwortlich für die "Glücksgefühle". Diese können aber auch durch Schokolade, beim Shoppen oder beim Drogen- und Alkoholkonsum freigesetzt werden.

 

Das Philosophieren übers Glück ermöglicht eine Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen, Bedürfnissen und Werten und ermutigt das Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

 

Hebammenfragen 

Wie merkst du, dass du glücklich bist?

Gibt es etwas, das alle Menschen glücklich macht?

Wo soll man das Glück suchen?

Macht Geld glücklich?

Kommt das Glück von Aussen oder von Innen? 

Buchempfehlungen

Katja Reider/Jutta Bücker: Herr Jasper/Frau Kühnlein sucht das Glück: Ein geniales Umkehrbuch mit zwei Perspektiven: Wo oder wie findet man das Glück? Selbst für Erwachsene sehr aufschlussreich!

 

Friederike Wilhelmi, Herr Flo sucht das Glück: Wo soll man das Glück suchen? Gibt es dafür einen Ort? Oder hat es doch viel mehr mit der Einstellung zum Leben zu tun?

 

Sandra Luchsinger, Paolos Glück: Paolo Tränen machen die Menschen glücklich. Kann man Glück von Menschen abhängig machen?