Du darfst wütend sein.

Du darfst genervt sein.

Es darf dich alles ankotzen.

 

Du bist gut so wie DU bist!

Wenn deine Wut nicht länger ein Schattendasein fristen soll und du endlich die Botschaft hinter diesem Gefühl erkennen möchtest, dann sei dabei!.

 

Der Wutkurs startet am 27. Januar 2021 und dauert insgesamt 4- Wochen. Nach 3-Wochen Intensivarbeit gibt es eine 3-wöchige Integrationsphase und danach nochmals eine Reminderwoche. So werden die Erkenntnisse des Kurses noch nachhaltiger in deinem Leben integriert.

 

Du erhältst jeden Donnerstag den Wocheninput mit Arbeitsmaterialien in dein Email-Postfach zugeschickt.

Jeweils am Mittwoch vorher (Zeit wird noch bekannt gegeben) treffen wir uns über Zoom zum Austauschen und Üben..

Den ganzen Kurs über supporte ich dich persönlich über E-mail, zu dem wählst du dir zu Beginn des Kurses eine Weggefährtin, die dich während dieser Zeit begleitet und mit der du Übungen aus den Wocheninputs besprechen kannst. In einer Telegramm-Gruppe bleiben wir gemeinsam als Gruppe verbunden und können Fragen, Anliegen und alles was uns gerade beschäftigt austauschen., wöchentlich wirst du auch dort drin Inspirationen finden.

 

 

Alles das in deinem Tempo und so konzipiert, damit es für dich in deinen Alltag passt! 

 

Was du brauchst, um dabei sein zu können, ist lediglich einen E-mailaccount, nach Möglichkeit einen Drucker, sowie eine stabile Internetverbindung.

 

Woche 1:

 

Ankommen und Wohlfühlen in der Gruppe. 

 

Klarheit darüber, was du in diesen 4 (7) Wochen verändern möchtest.

 

Reise in die Vergangenheit.

 

Wie wurde in der Kindheit mit deiner Wut umgegangen und

was hast du daraus in dein Leben mitgenommen.

 

Das Schicksal der Eltern bei ihnen lassen und die Verantwortung

fürs eigene Leben übernehmen (Aufstellungsarbeit). 

 

 

Woche 2:

 

Volle Erlaubnis für die Wut! Volle Erlaubnis für alle Gefühle.

 

Spüre deine Wutkraft in deinem Körper mit der HAKA- Methode.

 

Ursachenforschung.

 

Klarheit über überschrittene Grenzen und unerfüllte Bedürfnisse.

 

PMS und zyklisch Leben.

 

Gefühle hinter der Wut erkennen und fühlen.

 

Woche 3:

 

Verantwortung für deine Gefühle übernehmen.

 

Das Nervensystem regulieren. 5 Minuten für DICH (Körperübung).

 

Wut als Energiequelle nutzbar machen.

 

Den eigenen Raum spüren und für ihn einstehen (Körperübung).

 

Deinen Raum stärken (Übung zur Herzöffnung).

 

Wut von Familienmitgliedern begleiten und aushalten.

 

Das "Mehr Sein als Tun"-Prinzip.

 

Woche 4:

Integrationswoche.

 

Woche 5:

Integrationswoche.

 

Woche 6:

Integrationswoche.

 

Woche 7:

Reflexion

 

Lerne Dich selbst zu feiern!

 

Der Wutanfallplan.

 

 

Für Fragen zum Ablauf oder für ein 20-minütiges kostenloses Kennenlerngespräch wende dich bitte an: support@tiefdenken.ch.

 

 

Ich freue mich auf DICH!

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.